nächste Ausgabe vorherige Ausgabe Übersicht
Newsletter abonnieren

Info-Mail Schach Nr. 1487


Deutsche Pokaleinzelmeisterschaft
(von Anton Lindenmair, Augsburg)

Vom 4. - 6. Juni fand in Wiesbaden-Niedernhausen die Endrunde der Pokaleinzelmeisterschaft des DSB statt. Gemeinhin spricht man aber immer noch eher vom "Dähne-Pokal". Für dieses Turnier entsenden die Landesverbände des DSB ihre Vertreter, die sich zuvor in den regionalen Wettbewerben durchgesetzt haben. 

Da der DBSB einem Landesverband gleichgestellt ist, hat er das Recht, ebenfalls einen Vertreter zu entsenden. Diesmal war dies CM Frank Schellmann aus Halle.

Frank war im 29-köpfigen Teilnehmerfeld nach Elo auf Platz 26 gesetzt. Das Turnier wird im k.o.-System ausgespielt, wobei die Spieler die ausscheiden, im Turnier verbleiben und nach Schweizer System die Plätze ausspielen. 

Mit Andre Gordon (Elo 2302) erwischte Frank in der 1. Runde gleich einen der Favoriten  und das auch noch mit den schwarzen Steinen. Trotzdem  und trotz etwa 250 Elo-Punkten weniger  gelang Frank die Überraschung und er konnte seinen Gegner besiegen. In Runde 2 war dann allerdings Schluss, als er gegen Torsten Schroeder (Elo 2169) verlor. 

Diese Niederlage brachte Frank aber nicht aus der Ruhe und so gelang es ihm in den Runden 3 und 4 jeweils gegen gestandene 2300-er den Punkt einzufahren. 

Erst in der Schlussrunde musste er sich dann dem Vorjahressieger FM Dirk Paulsen geschlagen geben. Dennoch fuhr Frank mit Platz 6 und 3,0 Punkten ein hervorragendes Ergebnis ein und darf auf seine Leistung stolz sein. Immerhin hatten vier seiner fünf Gegner eine Elo-Zahl von über 2300.

Den Pokal sicherte sich Björn Bente vom Hamburger SK.

Name             Elo    Name              Elo  Ergebnis
_______________________________________________________
Andre Gordon     2302 - Schellmann Frank  2055 0:1
Schellmann Frank 2055 - Schroeder Torsten 2169 0:1
Krause Benedict  2305 - Schellmann Frank  2055 0:1
Schellmann Frank 2055 - Bergauz Noram     2301 1:0
Paulsen Dirk     2304 - Schellmann Frank  2055 1:0

zurück zur Startseite

© 1998 - 2015 by Anton Lindenmair, Augsburg