nächste Ausgabe vorherige Ausgabe Übersicht
Newsletter abonnieren

Info-Mail Schach Nr. 1558


Sportlerehrung in Potsdam
(von Mirko Eichstaedt, Michendorf)

Am 13.01.2016 wurde ich mit der Nachricht überrascht, dass ich für die Ehrung des Potsdamer Sportlernachwuchses von Verantwortlichen meines Vereins, dem USV Potsdam, vorgeschlagen wurde. Tatsächlich wurde ich dann am 22.01.2016 zur Ehrung beim 18. Sportlerball in die MBS-Arena eingeladen. 

An diesem Event nahmen auch zahlreiche ehemalige Olympioniken sowie Vertreter der Stadt Potsdam, u. a. der OB Jann Jacobs, sowie des Stadt- und Landessportbundes teil. Vor der Ehrung wurde der äWalk of Fame˘ für 103 (bisherige) erfolgreiche Olympiamedaillengewinner aus Potsdam eingeweiht.  Showeinlagen wie der Bauchredner Benjamin Tomkins und Tanzdarbietungen boten neben den Auszeichnungen einen gelungenen kurzweiligen Abend.

Als Nachwuchssportlerinnen Potsdams wurden eine Judoka und eine Geherin geehrt. Beste Mannschaft wurden Schwimmer. Neben mir erhielt ein Ruderer die Auszeichnung als bester männlicher Nachwuchssportler. Für mich, aber auch vor allem für den Schachsport und dem DBSB allgemein, war das eine hohe Ehrung. 2015 war für mich ein meist erfolgreiches Jahr, das in dieser Zusammensetzung der Vielzahl an Meisterschaften jedoch kaum zu wiederholen sein wird. 

Daher danke ich vor allem Thomas Heinze für die langjährige Arbeit beim Potsdamer USV sowie natürlich FM Wilfried Bode und FM Clemens Rietze für die schachlichen Vorbereitungen auf vergangene und kommende Partien. 

zurück zur Startseite

© 1998 - 2016 by Anton Lindenmair, Augsburg